LETZTE AKTUALISIERUNG 13.06.2024
COPYRIGHT 2012-2024
nach Mendel Vererbung
Die Lehre der Vererbung nach Gregor Mendel, ist teilweise schon eine ziemlich trockene und umfangreiche Materie. Von daher werde ich in kurzer Form und bildlich veranschaulichen, wie so ein Erbgang mit den verschiedenen Farben beim Dalmatiner aussehen würde. Vorab sollte jeder wissen, dass es den Dalmatiner in verschiedenen Farbschlägen gibt. Für meine Anschauung, nehme ich jedoch nur die bekanntesten Farben beim Dalmatiner: Weiß mit schwarzen Tupfen und schwarzer Nase (schwarz ist dominant) Weiß mit braunen Tupfen und brauner Nase (braun ist rezessiv) Rezessiv bedeutet, dass es ein verstecktes Allel ist. Rezessive Allele treten nur dann in Erscheinung, wenn sie entweder homozygot vorliegen, also reinerbig oder zusammen mit anderen rezessiven Allelen auftreten. Dominant bedeutet, dass sich dieses Allel in der Vererbung gegenüber dem rezessiven Allel durchsetzt. Natürlich besteht unser Dalmatiner aus zwei Komponenten: Mama und Papa. Ein Welpe bekommt immer eine Genkopie des Vaters und eine Genkopie der Mutter mit.
B  B b  b B  b B  b B  b B  b B  B B  B B  B B  B B  B B  B b  b b  b b  b b  b b  b b  b
UNIFORMITÄTSREGEL
Diese Welpen sind alle 100 % reinerbig dominant. Alle Welpen sind schwarz getupft.
Diese Welpen sind alle 100 % reinerbig rezessiv. Alle Welpen sind braun getupft.
Alle Welpen sind 100 % mischerbig. Da schwarz dominat über braun ist, sind alle Welpen schwarz getupft. Jedoch tragen alle die Farbe braun in ihren Genen und können sie an ihre Nachkommen weitervererben.
B  B b  b B  b B  b B  b B  b b  b b  b b  b B  b B  b B  b
SPALTUNGSREGEL
B  B B  B B  B B  b B  b B  b
Beide Eltertiere sind mischerbig. Der Wurf ist 25 % reinerbig dominant schwarz getupft, 50 % mischerbig schwarz getupft also braunträger, 25 % reinerbig rezessiv, also braun getupft.
Ein Elternteil ist mischerbig, ein Elternteil ist 100 % reinerbig rezessiv. Der Wurf ist 50 % mischerbig mit schwarzen Tupfen und 50 % reinerbig rezessiv mit braunen Tupfen.
Der Wurf ist 50 % reinerbig dominant und 50 % mischerbig. Alle Welpen sind schwarz getupft.
Die   Unabhängigkeitsregel   nach   Mendel,   greift   beim   Dalmatiner   in   Puncto   Farbe   nicht.   Er   ist   entweder   weiß/schwarz   oder   weiß/braun   oder   weiß/lemon   etc.   Es   ist   nicht   möglich,   dass   ein Dalmatiner   am   Kopf   braun   getupft,   am   Rücken   lemon   getupft   und   an   den   Beinen   blau   getupft   ist.   Oder,   dass   aus   einem   schwarz   getupften   und   einem   lemon   getupften   Dalmatiner, plötzlich ein rot getupfter Welpe raus kommt. Die   Erbgänge   sind   beim   Dalmatiner   recht   simpel   gestrickt,   während   sie   bei   anderen   Hunderassen   schon   wesentlich   komplizierter   sein   können.   Beim   Dalmatiner   kann   man   immer   genau sagen, wie die Welpen farbtechnisch aussehen werden, sofern man vorab geklärt hat, welche Farbschläge in den Elterntieren vorhanden sind. Dafür   lässt   man   von   den   Elterntieren   Blut   abnehmen,   die   der   Tierarzt   in   ein   Labor   einschickt.   Hierzu   muss   vorher   noch   bestimmt   werden,   auf   welche   Farbschläge   das   Blut   getestet werden soll.